Einen Schritt näher der Inbetriebnahme des Projektes „Anschaffung einer neuen Druckmaschine“.


In der SIA „Poligrāfijas grupa Mūkusala“ im vollen Gange erfolgt die Realisierung des Projektes „Anschaffung einer neuen Druckmaschine“. Der erste Durchgang der Bauarbeiten ist beendet worden. Zurzeit ist das Einrichten der Kommunikationsanlagen (Strom, Gas, Klimaanlage u.a.) begonnen worden, danach werden die Ausbauarbeiten der Innenräume durchgeführt.

Der Vorstandsvorsitzende der SIA „Poligrāfijas grupa Mūkusala“ Visvaldis Trokša teilt mit: „Ich bin mit dem Verlauf des Projektes zufrieden. Das Projekt erfolgt gemäß des Zeitplanes und des genehmigten Budgets. Wir freuen uns auf die Zulieferung und auf den Aufbau der neuen Druckmaschine, damit wir den nächsten Schritt – Deckung der neuen Produktionskapazitäten mit neuen Bestellungen – machen können!“

Im Rahmen des Projektes werden in der SIA „Poligrāfijas grupa Mūkusala“ drei neue Anlagen aufgebaut:

  • Rollenoffset-Druckmaschine KOMORI 38s mit hoher Druckqualität (Japan),
  • Sammelhefter Müller Martini PRIMERA (Schweiz),
  • Anlage fur Personalisierung von Drucksachen DOMINO BITJET+(Vereinigtes Königreich).

Das Projekt „Die Anschaffung einer neuen Druckanlage“ wird in Zusammenarbeit mit der lettischen Investitions- und Entwicklungsagentur (Vertrag Nr. L-APV-14-0120) verwirklicht, was vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung mitfinanziert wird. Die Realisierung des Projektes ist bis zum einschließlich dritten Viertel des Jahres 2015 vorgesehen worden.

Fotos von den Aufbauarbeiten: